Reimport Neuwagen

Reimport Neuwagen kaufen und so richtig sparen

Einen günstigeren Neuwagen als einen Reimport Neuwagen kann man nicht kaufen. Lesen Sie im Folgenden wie man solch ein Neufahrzeug günstig erwirbt.

Die derzeit hohen Neuwagenpreise bereiten vielen potentiellen Autokäufern Bauchschmerzen. So gibt es zahlreiche Kaufinteressenten, die sich gerne einen Neuwagen kaufen würden, aber nicht dazu bereit sind die hohen Neuwagenpreise zu bezahlen. Denn neue Sicherheitssysteme und andere Entwicklungen wie zum Beispiel ESP oder ASR haben die Fahrzeugpreise nach oben schellen lassen.

Allerdings muss das noch lange nicht bedeuten, dass man sich beim Autokauf beziehungsweise auf der Suche nach einem neuen Auto auf Gebrauchtfahrzeuge einschränken oder zurückhalten muss. Denn es ist durchaus möglich günstiger an Neufahrzeuge zu gelangen. So kann man beispielsweise eine ganze Menge Geld sparen, wenn man sich beim Autokauf für einen Reimport Neuwagen entscheidet. Hierbei handelt es sich um einen gewöhnlichen Neuwagen den man nach den eigenen Vorstellungen konfigurieren beziehungsweise ausstatten kann, den man aber nicht im Inland sondern im europäischen Ausland bestellt. Anschließend wird das Fahrzeug nach Deutschland überführt. Von einem Reimport spricht man dann, wenn es sich dabei um Neufahrzeuge handelt die sogar in Deutschland gebaut beziehungsweise hergestellt wurden.

Der Preisvorteil den man beim Kauf von einem Reimport Neuwagen erzielen kann beläuft sich je nach Fahrzeug auf rund 20 Prozent im Vergleich zu dem Preis der von deutschen Autohändlern beziehungsweise Autohäusern veranschlagt wird. Zustande kommt dieser Preisunterschied deshalb, weil in einigen Mitgliedstaaten der EU niedrigere Mehrwertsteuersätze gibt. Das ist beispielsweise in den Niederlanden oder auch in Polen der Fall. Des Weiteren haben die deutschen Automobilhersteller in einigen dieser Länder mit Absatzschwierigkeiten zu kämpfen und haben deshalb die Bruttopreise ihrer Fahrzeuge gesenkt.

Diesen Preisvorteil kann man als Käufer von einem Reimport Neuwagen voll und ganz mitnehmen. Denn die Besteuerungsabkommen innerhalb der EU sehen vor, dass für die Einfuhr von Fahrzeugen kein Zoll fällig wird. Die einzigen Kosten die noch entstehen sind die Kosten für die Überführung. Aber diese kann man senken wenn man den Reimport nicht selbst organisiert sondern eine Autoimport-Agentur damit beauftragt. Diese reimportieren nämlich gleich mehrere Fahrzeuge gleichzeitig, so dass dadurch die Überführungskosten sehr deutlich gesenkt werden können.

Ähnliche Artikel